Clubnews

Unsere Kutschenfahrt startete in Bütschwil am Bahnhof mit insgesamt 17 Teilnehmern. Wir hatten 2 Kutschen für unsere 2-stündige Ausfahrt und bei guter Stimmung und Ländlermusik konnten wir die Landschaft geniessen, uns gut unterhalten und gemeinsam das leckere Fondue geniessen.     Alle Beteiligten hatten viel Spass und waren froh nach der langen Winterphase wieder einmal die Kollegen zu treffen und sich über die Winterarbeiten an den Fahrzeugen oder die Weihnachtszeit zu unterhalten.  ...

Zum Jahresabschluss trafen wir uns im November zu einem festlichen Abendessen im Park Arenenberg. Unsere Clubmitglieder Beatrice und Matthias hatten uns in die Ostschweiz eingeladen, um uns das Seminarzentrum mit einer ausführlichen Besichtigung näher zu bringen. Das Ausbildungszentrum steht auf dem Parkgelände des Napoleon Museums und umfasst neben vielen Wohn- und Unterrichtsgebäuden auch eine grosse Gärtnerei und bietet Grundausbildungen in den Bereichen: Landwirtschaft, Musikinstrumentenbau und Weiterbildungen in der Landwirtschaft, Ernährung und Hauswirtschaft an.   Zum Apéro, es gab warme Getränke und lokale Apéro-Häppchen, trafen wir uns im Innenhof mit Blick auf den Bodensee. Die Abendstimmung mit den beleuchteten Gebäuden und dem offenen Feuer zauberte eine wunderschöne Weihnachtsstimmung in die Teilnehmer. Bea & Matthias hatten nicht nur den Anlass organisiert und die Führungen durchgeführt, sondern auch alle Teilnehmer zum Apéro eingeladen. Ein ganz herzliches Dankeschön nochmals an die beiden! Als Teil des Jahresabschlusses wurde natürlich auch die Jahresmeisterschaft abgeschlossen und die Preise für die ersten 10 Plätze verteilt. Als Preise gab es die neuen "Urban Bottle" Trinkflaschen und je eine Flasche Wein aus der Weinkellerei Rötiberg (Besichtigung der Kellerei bei der Abendfahrt 2019), beides mit unserem exklusiven Club-Emblem!   Der Wanderpokal für den diesjährigen Gewinner, ging an: Jörg & Madeleine Bachmann! ...

Unsere diesjährige Herbstausfahrt führte uns bei gutem Wetter über den Lukmanier Pass und dann entlang dem Lago Maggiore zum Restaurant Grotto Mazzardit in Tronzano. Die meisten Teilnehmer der Ausfahrt trafen sich schon früh in Maienfeld zum Kaffee und machten sich dann gemeinsam auf den Weg ins Tessin.   Bei wunderschönem Wetter konnten wir auf der schönen Terasse des Grottos einen Apéro und das Mittagessen mit einer Vielzahl an Vorspeisen einnehmen. Ein grosser Parkplatz vor dem Restaurant gab uns die Möglichkeit einen Teil der 15 Fahrzeuge aufzustellen. Anschliessend ging die Fahrt über Varese nach Erba in unser Hotel "Castello di Gasiglio",   in schöner Parkanlage gelegen und mit Swimmingpool, den – soweit ich weiss – aber nur eine Person wirklich nutzte :) Am nächsten Tag ging es nach Arese in das Alfa Romeo Museum. Eine private Führung brachte uns die Geschichte der legendären Marke näher und die nach Themen orientierte Ausstellung ist wirklich sehenswert.     Zu sehen waren natürlich auch sehr viele und schöne Einzelstücke.   Die Fahrt zum Mittagessen dauerte nur 12 Minuten und als einmaliges Erlebnis konnten wir ein dreigängiges Menü im Gefängnis-Restaurant "In Galera" (Im Gefängnis) geniessen. Das "In Galera" ist ein Restaurant, das Projekte zur Förderung der Häftlinge durchführt; seit 2015 kochen und bedienen Inhaftierte, um so auf den Arbeitsmarkt vorbereitet zu werden.   Der Nachmittag stand zur freien Verfügung und einige Teilnehmer fuhren über kleinere Haupt- und Nebenstrassen zurück zum Hotel während andere die Gelegenheit nutzten, um nach Como zu fahren. Am Abend gab es einen tollen Apéro mit anschliessendem 4-Gangmenü und alle konnten den Abend geniessen und sich rege über Jaguar oder die Autos im Museum unterhalten.   Am Sonntag machten wir uns dann auf Richtung Comer See und besuchten das Motto Guzzi Museum in Mandello di Lario. Die Sammlung umfasst eine Reihe wichtiger Moto Guzzi-Strassenmotorräder und Motorradrennmaschinen sowie Beispiele seltener Motoren wie den Moto Guzzi V8. Ein Teil des Museums ist dem historischen Guzzi-Rennfahrer Bill Lomas gewidmet. Ein sehenswertes Museum mit viel Geschichte und Leidenschaft für diese Marke. Nach einem späten Mittagessen ging es dann wieder auf den Weg ins Tessin oder über den Splügenpass zurück in die Schweiz. Alle waren begeistert von dem Wochenende und das Wetter hat perfekt durchgehalten mit sonnigen 22 Grad und italienischer Lebenskultur.    ...

Bei wunderschönem Wetter trafen sich 20 Clubmitglieder an der Stanserhorn-Bahn und konnten eine traumhafte Fahrt mit der Oldtimer-Standseilbahn und mit der neuen CabriO®-Bahn auf das Stanserhorn geniessen. Die Aussicht alleine war die Reise schon wert!   Im Drehrestaurant Rondorama gab es Frühstück bei fantastischer Rundumsicht. Anschliessend hatten wir Zeit für den 30-minütigen Gipfelrundweg, bevor wir der Einladung nachkamen, die Seilbahntechnik der CabriO-Bahn – sie ist die weltweit erste Seilbahn mit einem offenen Oberdeck – zu besichtigen. Jürg Balsiger, als CEO der Stanserhorn-Bahn, führte uns durch die einmalige Entwicklung und Konzeption der Bahn und erklärte uns technische Einzelheiten bei einer Führung durch die Technikräume der CabriO-Bahn sowie der alten Standseilbahn aus dem Jahr 1893. Um 12 Uhr ging es dann los auf die Ausfahrt über den Sustenpass und auf die Axalp ins Restaurant Hilten. Eine wunderschöne Strecke und traumhaftes Wetter machten die Ausfahrt zu einem tollen Erlebnis mit einem schönen gemeinsamen Abschluss in der Berg-Beiz auf 1'800 Meter. ...

Unsere jährliche Abendausfahrt führte uns dieses Jahr ins Klettgau zu einer jungen und dynamischen Weinkellerei. Der Start unserer Tour war am Katzensee bei Regensdorf und bei dem heissen Wetter kämpften schon viele Automobilisten um einen der wenigen Plätze. Wir mit 10 Fahrzeugen waren da mehr ein Hinderniss, aber am Schluss konnten sich dann doch alle 10 Fahrzeuge  auf den Weg machen. Die Fahrt führte uns über Boppelsen, Regensberg, Fisibach und Erzingen nach Wilchingen im Klettgau. Vor Ort mussten wir uns zuerst einmal runterkühlen um dann eine spannende Einführung in die Geschichte der Kellerei zu bekommen. Die Geschichte und die Räumlichkeiten wurden dann entsprechend mit dem verkosten der Weine gepaart und zum Abschluss gab es Fleisch/Käse Platten und Salate sowie eine weitere Runde von Weinen zum probieren. Nicole vom Rötiberg-Team hat eine tolle Führung der Weinkellerei gemacht und sich super um uns gekümmert, sodass es uns an nichts gefehlt hat und wir einen wunderschönen Abend geniessen konnten. Die Weinkellerei hat uns überzeugt und einige Teilnehmer hatten sich dann auch noch mit Wein eingedeckt. ...

Bei herrlichem Wetter trafen sich die über 30 Teilnehmer zur Register/Passfahrt 2019. Am Samstag konnten wir die Mirage III RS bestaunen und schon eine einstündige Passfahrt zum Pax Montana Hotel machen. Am nächsten Tag ging es dann los und es gab zwei Strecken zum wählen, ganz nach dem Thema mehr Fahren oder mehr "Networken". Alle waren begeistert und freuen sich schon auf die nächste gemeinsame Ausfahrt....

Mit einer grossen Gruppe von 15 Fahrzeugen bewegten wir uns durch den Schweizer und Französischen Jura und konnten dabei Ricola, Tete de Moine und das 'Musée Suisse de la destillation' besichtigen....